Hals und Beinbruch oder How to wear Weber-B



Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wer von euch kennt das nicht…?! Ich habe jedenfalls auf ziemlich schmerzhafte Art kennengelernt, wie rutschig Steinfliesen werden können, wenn ein älterer Kater es nicht mehr bis aufs Katzenklo schafft und sich daher Fuße der Treppe erleichtert hat. Keinesfalls sollte man dann mit Migräne und sehr unaufmerksam die Treppe runtersteigen. (Wer schwache Nerven hat, sollte besser schnell an den Bildern vorbei scrollen)




Vor gut 2 Monaten ist mir genau das leider zum Verhängnis geworden, als ich morgens kurz nach 6 dringend ins Bad musste. Wie schnell einem doch Katzen-Pipi zum Verhängnis werden kann. Wie oft hab ich mich in meinem 42jährigen Leben schon hingelegt und ähnliches, oft gedacht “…jetzt ist bestimmt was kaputt…” und nichts war passiert. Aber ganz ehrlich Leute, solche Schmerzen wie in diesem Moment des Sturzes hatte ich noch nie. Bewegen aus eigenen Stücken war absolut nicht mehr drin, Essen wurde mir Gott sei Dank von meiner lieben Freundin verboten, diese ahnte nämlich schon, was passiert war. 

Keine Stunde später war ich bereits im Behandlungszimmer der Notaufnahme. Der Vorteil wenn man schon zu so früher Stunde dort aufschlägt ist der, dass man recht schnell an der Reihe ist und nicht wie üblich stundenlang warten muss. Direkt nach dem Röntgen, ich hatte noch auf Verstauchung oder Prellung getippt oder eher gehofft, eröffnete mir die Unfallchirurgin, dass ich einen Trümmerbruch im äußeren Sprunggelenk habe, eine sogenannte Weber-B Fraktur und ich sofort stationär aufgenommen werde und gegen Mittag in den OP kommen werde. Hallelujah! Das hat ja super geklappt. Noch direkt im Behandlungszimmer habe ich eine Unterschenkelorthese, einen sogenannten VacoPed angelegt bekommen.Meine Migräne war übrigens auch noch stark anwesend und machte keine Anstalten sich zu verabschieden.



Ich wurde dann auf mein Zimmer, zu einer sehr netten Zimmernachbarin, geschickt und harrte der Dinge die da kommen werden. Gegen viertel vor eins Mittags wurde ich dann in den OP geschoben und bin um kurz vor 18 Uhr im Aufwachraum wieder zu mir gekommen. Inzwischen um eine Titanplatte mit 6 Schrauben und einer Zugschraube reicher. Wach geworden bin ich mit enormen Schmerzen, trotz angeblich schon ziemlich starken Schmerzmitteln. Aber hey, wenigstens war meine Migräne inzwischen auf und davon. Wenigstens etwas. 





Gewundert haben sich meine Eltern, meine Freundin und Zimmernachbarin nur, dass es doch so lange dauerte mit der OP. Meine Eltern waren per WhatsApp von mir und auch meiner lieben Freundin benachrichtigt worden als es in den  OP ging. Den Grund erfuhr ich am nächsten Morgen bei der Visite. Der Sturz hatte wohl ein ordentliches Trümmerfeld in Gelenk und Fuß hinterlassen. Nach Hause sollte ich eigentlich  am Samstag aber ich bat um Aufschub bis Montag, da ich mir einfach noch zu unsicher bei allem war und unsere Treppe im Haus auch sehr eng und schmal ist. Dort mit dem kaputten Bein und den Krücken hoch und runter war mir einfach zu unsicher. 

Montags bin ich dann heim gekommen, die ersten Tage immer auf meinem Popo die Treppe hoch und runter um ins Bad zu gelangen. 

Inzwischen ist einiges an Zeit ins Land gekommen, ich war 5 Wochen nach OP mit meinen Eltern am Gardasee zur Erholung gewesen. Größtenteils wurde ich von meinen Eltern mit dem Rollstuhl rumgekarrt. Physiotherapie hab ich bisher erst einmal verschrieben bekommen und bin auch noch mittendrin. Durch den Urlaub war eine kleine Pause in der ich aber keineswegs untätig war. Im Wasser ließen sich die Übungen viel leichter bewältigen und auch angenehmer zu ertragen. 






Nach zwei Wochen Wartezeit hatte ich nun endlich meinen Termin bei einem niedergelassenen Unfallchirurgen. Es hieß zwar so schnell wie möglich, aber Termine bei Fachärzten zu bekommen, ist anstrengender als gedacht oder gesagt. Was ich erstaunlich finde, dass fast jeder eine Lymphdrainage und Massage verschrieben bekommt, aber bei mir sowas nicht mal erwähnt wurde. Ich glaube, es kommt wirklich viel auf Eigenrecherche an und auf die richtigen Ärzte bei der Anschlussbehandlung. Inzwischen habe ich mit meinem Physiotherapeuten gesprochen und bekommen diese so von ihm, auf meine normale Verordnung.  


Der VacoPed wurde inzwischen beiseite gestellt und ich trage nur noch Bandage




Ob ich mir das Metall nach der entsprechenden Zeit rausnehmen lasse, weiß ich auch noch nicht ganz genau, tendiere aber inzwischen dazu denn soweit ich gelesen habe, kann einen diese Platte ganz schön in der Beweglichkeit hindern und ich möchte schließlich in naher Zukunft mit meiner Freundin wieder wandern gehen. Denn das ist eines unserer liebsten Hobbys, die Natur und die Ruhe genießen. 



FOLLOW ANNIE:
instagram I facebook I twitter 
 

ANNIE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM