Italiens Gärten zwischen Zypressen und Olivenbäumen: Die schönsten Hotelparks

Italiens Gärten zwischen Zypressen und Olivenbäumen: Die schönsten Hotelparks


Lust auf Einchecken im Paradies? Auf saftiges Grün und in kräftigen Farben leuchtende Blüten? Wir haben für dich die perfekten Orte für den Traumspaziergang in Italien entdeckt. Diese vier Parks in Luxushotels machen dem Garten Eden definitiv Konkurrenz!




Diese italienischen Hotels haben die schönsten Parks


1. Apulien: Castello Di Ugento


Apulien: Castello Di Ugento
© Castello Di Ugento


Sandstrände, Olivenhaine und verschlafene Städtchen – Apulien ist ein attraktives Reiseziel für Entdecker. Das Lieblings-Hideaway ambitionierter Hobbyköche aus Deutschland ist ein Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert: das Castello di Ugento, ein Fünfsternehotel mit Kochschule und bezauberndem Park. Im Küchengarten aus dem 18. Jahrhundert duften Oregano, Salbei und Zitronenthymian um die Wette und geben den Gerichten, die im Restaurant „Il Tempo Nuovo“ auf den Tisch kommen, die Würze. Stammgäste breiten auf den sonnigen Wiesen zwischen Zitronen- und Granatapfelbäumen eine Decke aus und atmen den Duft des Sommers ein. DZ ab 420 €, castellodiugento.com




2. Ligurien: Villa Della Pergola


 Ligurien: Villa Della Pergola
© Villa Della Pergola

Die Palmenriviera nennt man den Teil Liguriens, in dem auch der Badeort Alassio liegt. Weil das Klima das ganze Jahr über sehr mild ist, zieht die Küste Sonnenanbeter magisch an. Der britische General Montagu McMurdo ließ hier im 19. Jahrhundert die Villa della Pergola errichten. Die Unternehmer Silvia und Antonio Ricci bauten sie zu einem 2006 eröffneten Boutiquehotel um. Highlight der Anlage: der 22.000 Quadratmeter große Park, den Landschaftsarchitekt Paolo Pejrone gestaltet hat. Hier wachsen Zitrusbäume, Blauregen, Strelitzien und afrikanische Schmucklilien. Hotelgäste, die ihre Düfte genießen wollen, brauchen nur das Fenster zu öffnen. DZ ab 290 €, villadellapergola.com




3. Toskana: COMO Castello del Nero


Toskana: COMO Castello del Nero
© Castello del Nero


Das COMO Castello del Nero ist historische Heimat der florentinischen Adelsfamilien del Nero und Torrigiani. Das Herrenhaus aus dem 12. Jahrhundert wurde aufwendig renoviert. Jetzt können sich seine Gäste als Schlossherren auf Zeit fühlen, das 300 Hektar große Gelände erkunden und davon träumen, in der Toskana ein neues Leben zu beginnen. Rund um das Luxushotel reihen sich Zypressen, es duftet nach Zitronen und Kräutern. Spaziergänger flanieren durch die Olivenhaine oder lassen sich von Chefkoch Giovanni Luca Di Pirro Proviant einpacken (sein Lunch-Salat ist jede Sünde wert!) und picknicken im Weinberg. Denn das Castello liegt mitten im Chianti-Anbaugebiet! DZ ab 344 €, comohotels.com/en/castellodelnero




4. Comer See: Villa d’Este


Comer See: Villa d’Este
© Villa d’Este


Wer auf diesen Kieswegen flaniert, nimmt unwillkürlich Haltung an. Denn im Park der Villa d’Este am Comer See ist alles ein bisschen prächtiger als anderswo. Die Zypressenallee auf dem Foto zum Beispiel führt direkt auf einen kleinen Tempel zu, der Herkules gewidmet ist. Und es gibt hier Rosen, die schon seit 1873 einen Stammplatz in dem Garten haben. Das traditionsreiche Hotel Villa d’Este ist natürlich genauso glamourös wie sein Park. Vom 24. bis 26. Mai präsentieren die Besitzer historischer Autos und Motorräder in der Anlage ihre rollenden Schätze beim alljährlichen „Concorso d’Eleganza“. Unbedingt sehenswert, nicht nur für Oldtimer-Freaks! DZ ab 590 €, villadeste.com




FOLLOW ANNIE:
instagram I facebook I twitter 
 

ANNIE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM