Wie gehts weiter...?! Wenn die Kreativität und Motivation flöten gehen


Besonders wenn man in schreibenden Bereichen tätig ist, sei es als frei arbeitender Journalist, Fotograf oder Blogger, kann das zu einer enorm belastenden  Krise mit Selbstzweifeln und viel Hinterfragen werden. Alles wird einem zuviel, man hat eine Schreibblockade nach der Nächsten. Sowohl bezüglich der allgemeinen Themenauswahl als auch in Puncto Verfassen entsprechender Beiträge. Selbst die Fotos, die man sonst für seine Beiträge oder andere Social Media Kanäle verwendet, entsprechen nicht den eigenen Vorstellungen oder Erwartungen. Kurz um, das ganze kann zu einer enormen Selbstbewusstseinskrise führen. 

   

Viel gefragte Fragen


Was mache ich eigentlich? Will ich das ganze noch machen oder nicht vielleicht besser einen radikalen Schnitt machen? Aber was, wenn ich diesen radikalen Schritt, diesen Cut, schon nach kurzer Zeit sehr bereuen würde? Bereut man ihn dann wirklich oder vielleicht ist man auch froh darüber? 

Ich bin aktuell in einer dieser Krisen. Eine Phase, in der ich das Gefühl habe, wofür mache ich das eigentlich? Vor allem dieses Online Magazin? Würde es einer vermissen, wenn es nicht mehr da wäre? Oder wenn für lange Zeit keine neuen Beiträge mehr kommen würden, das Magazin aber online bliebe? Würde es überhaupt jemandem auffallen?


© unsplash 


Weder fallen mir derzeit wirklich Themen ein und wenn mir dann doch ein Thema einfällt, habe ich enorme Schwierigkeiten den Beitrag wirklich zu verfassen. Es herrscht eine absolute Leere in meinem Kopf, sowohl was die Umsetzung meiner Ideen angeht aber auch in Bezug auf die Fotos dazu. Ja, meine Fotos haben nachgelassen. So sehe, empfinde ich das jedenfalls im Augenblick. Vielleicht stelle ich auch andere Ansprüche an mich. Auch wenn ich das natürlich anders sehe. 

Nach knapp 6 Jahren, die mein Online Magazin nun besteht, sich immer weiter entwickelt hat, frage ich mich immer öfter, wieso habe ich nicht die Reichweite, die andere, vergleichbare Blogs/Magazine aufweisen können? Ist der Markt einfach überflutet mit solchen Websites? Gibt es gar eine zu große Masse von Bloggern und Influencern? Was mache ich also falsch bzw was machen andere besser und effizienter als ich? 

Beiträge auf anderen Blogs, mit Tipps zur Erweiterung der Reichweite etc habe ich zu Haufe gelesen und meines Erachtens nach bestem Wissen und Know How auch umgesetzt. Aber es bringt einfach nicht den gewünschten Erfolg.  Es bringt nur noch mehr die Frage, was machen die anderen besser als ich. Als wir hier bei ANNIE? 


© unsplash 

Vielleicht setzt man sich selbst auch zu viele Ziele, setzt sich vielleicht zu sehr unter Druck? Ist man vielleicht zu streng mit sich selbst? Oder sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr?



Ich bin dann mal weg


Apropos Bäume. Es wird vielleicht auch einfach Zeit, dass Frühling wird, dass es sonniger wird… Die Sonne fehlt definitiv und zieht eine Menge Leute stimmungsmäßig runter. Geht mir vielleicht auch einfach nur so. Mir schwirrt im Moment viel durch den Kopf und eigentlich möchte ich so viele Dinge auf einmal machen und komme irgendwie zu gar nichts.

Wer mich also sucht, ich bin mal unterwegs, nehme mir eine kleine Auszeit… und bin ich nicht hier, dann bin ich aufm Sonnendeck. Oder auf Wald und Flur, wandern mit meiner besten Freundin. 







Kennt ihr das? Solche Motivations-Tiefs? Täler der Kreativität? Was tut ihr dann? Geht euch das genauso an die Nieren? Wenn ihr Lust habt, lasst  mir doch eine Nachricht da… Ich schreib euch, wenn ich wieder zurück bin… 



FOLLOW ANNIE:
instagram I facebook I twitter 
 

Annie Knitter

ANNIE

CEO, EDITOR

ANNIE IST GRÜNDERIN UND CEO VON "ANNIES BEAUTY HOUSE", DEM FASHION, BEAUTY & LIFESTYLE BLOG AUS DEUTSCHLAND. ANNIE ZEIGT AUF IHREM DEUTSCHSPRACHIGEN FASHION BLOG REGELMÄSSIG NEUE OUTFITS & TRENDS, SOWIE BEAUTY-REPORTS, PRODUCT REVIEWS UND BEITRÄGE ZU WOHN- & INTERIOR TRENDS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Be nice and behave ♥ ...and thanks for your comment ♥

Instagram

FOLLOW ME @INSTAGRAM