Mit diesen Übungen bekommt ihr im Handumdrehen eine schöne Brust!



So einfach und so effektiv...

Eine gesunde und vitale Lebensweise hilft dabei, Körper und Geist zu stärken. Oft ist es nur unglaublich anstrengend und zeitintensiv, sich gesund zu ernähren und auf körperliche Fitness zu achten.




Aber für diejenigen, die nicht ein ganzes Rundumpacket wollen, sondern lediglich den Fokus auf die Brustmuskulatur legen möchten, haben wir genau das Richtige. Machst Du diese einfachen Yogaübungen, wird sich deine Lungenkapazität erweitern, deine Brust wird gestrafft und die Brustmuskulatur wird gestärkt.




Die erste Übung heißt Trikonasana und stärk deinen gesamten Oberkörper. Der Blutfluss wird angeregt und die Lunge geweitet.

Dazu stellst du dich wie im Foto auf und positionierst deinen linken Fuß in einer 90 Grad Position und den rechten Fuß bei etwa 15 Grad. Die linke Hand greift den Fuß und der rechte Arm wird senkrecht vom Körper weggetreckt. Achte darauf, dass beide Beine gestreckt bleiben. Der Blick ist bei den rechten Fingerspitzen - danach wird die Übung auf der anderen Seite wiederholt.





Bei Virabhadrasana machst Du einen großen Ausfallschritt, verschränkst die Finger und streckst sie in den Himmel. Die Arme sollten parallel zu den Knien sein und der Blick in die Ferne gerichtet.




Bhujangasana ist eine fantastische Pose für die Lungen, aber auch für einen flachen Bauch.

Das Gewicht liegt zunächst auf dem Bauch. Von hier aus wird der Oberkörper angehoben und zu den angewinkelten Beinen gestreckt - wie auf dem Foto. Das Gewicht verlagert sich dabei auf Arme und Beine und nun wird langsam ein- und ausgeatmet.





Dhanurasana erfordert etwas Gleichgewichtssinn, trainiert aber den gesamten Körper. Das Standbein sollte unbedingt gestreckt sein, das andere Bein leicht angewinkelt und beide Arme vom Körper weggetreckt.





Die nächste Übung namens Salamba Sirsasana ist etwas für Geübtere, aber kein Grund diese tolle und effektive Position nicht zu versuchen! Die Übung trainiert vor allem die gesamte Muskulatur des Oberkörpers und verbessert die Blutzirkulation.

Beginne auf den Knien und forme mit deinen Armen eine Schale, in der dein Kopf schützend platziert werden kann. Stütze dich dann behutsam ab und bringe deinen Körper in den Kopfstand. Deine Beine helfen dir beim Ausbalancieren. Diese Position am besten 30 Sekunden bis zu 2 Minuten halten.





Die nächste Position kann oft wahre Wunder vollbringen. Bei Chakrasana beginnst Du auf dem Rücken liegend. Dann formst Du eine Brücke und kannst dabei auch gerne ein Bein in den Himmel strecken.

Diese Stellung sollte 30 Sekunden gehalten werden und beseitigt oft Kopfschmerzen und Müdigkeit, strafft aber gleichzeitig deinen ganzen Körper.




Die letzte Übung ist Ustrasana. Bei dieser Übung kniest du dich hin und verlagerst deinen Oberkörper langsam Richtung Boden. Die Hände sind dabei hinter dem Körper und zeigen zu den Knien - der Blick ist in den Himmel gerichtet.

Machst du diese Übungen regelmäßig, wirst du bald eine tolle Balance zwischen Körper und Geist finden. Dabei kommst du deinem Traumkörper garantiert einen Schritt näher!




FOLLOW ANNIES BEAUTY HOUSE:
instagram I facebook I twitter 
 

Annie Knitter

ANNIE

CEO, EDITOR

ANNIE IST GRÜNDERIN UND CEO VON "ANNIES BEAUTY HOUSE", DEM FASHION, BEAUTY & LIFESTYLE BLOG AUS DEUTSCHLAND. ANNIE ZEIGT AUF IHREM DEUTSCHSPRACHIGEN FASHION BLOG REGELMÄSSIG NEUE OUTFITS & TRENDS, SOWIE BEAUTY-REPORTS, PRODUCT REVIEWS UND BEITRÄGE ZU WOHN- & INTERIOR TRENDS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Be nice and behave ♥ ...and thanks for your comment ♥

Instagram

FOLLOW ME @INSTAGRAM