Brünett war gestern - wir tragen jetzt Cinnamon Hair!



Pünktlich zur Winterzeit kommt dieser Haartrend, der nach einem beliebten Gewürz benannt ist: Zimtfarbene Haare lassen nicht nur kalte Wintertage gleich viel wärmer wirken, sie passen auch sooo gut zu unserer Toffee-Nut-Latte...



Satte, warme Brauntöne werden mit Kupferakzenten aufgehellt, sodass ein rötliches Braun entsteht – perfekt, wenn du brünett bist und auf der Suche nach ein bisschen Abwechslung.

Cinnamon Hair: Wem steht's?

Da es beim Zimt-Haar nur um Farbakzente geht, kann man den Färbungsgrad wunderbar regulieren, je nach dem ob man nur leichte Highlights möchte oder direkt eine rötliche Mähne á la Jordan Dunn.
Um Dimension zu schaffen, sollte bei dunkelbraunem Haar am besten mit einer Strähnentechnik gearbeitet werden.

Aber sogar Blondinen können den Trend tragen, denn: Von hell auf dunkel färben geht immer. Da das jedoch ein radikaler Schritt ist, sollte immer zuerst ein Gloss oder Toner verwendet werden, bevor man sich für eine permanentere Lösung entscheidet. Wichtig dabei: Rötliche Akzente im Haar lassen sich nicht so schnell wieder aufhellen – du solltest dir also ganz sicher sein!

Ganz egal, ob blond oder brünett, bei Färbungen sollte immer der Profi ran. Also keine Selbstexperimente im Bad!

Die schönsten Looks zur Inspiration findest du hier:







Ein Beitrag geteilt von Indianapolis Color Specialist (@jmcintyrehair) am















FOLLOW ANNIES BEAUTY HOUSE:
instagram I facebook I twitter 
 

ANNIE

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM