Glycolsäure: Hautpflege mit AHA-Effekt



Ist dir auf Beauty-Produkten schon einmal das Kürzel AHA aufgefallen? Es steht für Glycolsäure, die bekannteste der Fruchtsäuren. Sie schenkt dir eine gleichmäßigere, festere und rosigere Haut, weshalb sie oft für klassische Treatments bei der Kosmetikerin verwendet wird. Wir erklären dir ganz genau, was du über Glycolsäure wissen musst und was du bei der Anwendung zu Hause unbedingt beachten solltest.



Was ist Glycolsäure?

Glycolsäure ist eine Säure, die aufgrund ihres natürlichen Vorkommens als Fruchtsäure gilt. Sie wird etwa aus Zuckerrohrsaft, Zuckerrüben, unreifen Weintrauben, den Nadeln von Rosmarin oder aus Weinblättern gewonnen und dann chemisch aufbereitet. Das sehr reine Produkt wird auch als Hydroxyessigsäure oder Alpha Hydroxycarbonsäure bezeichnet (AHA). Diese drei Buchstaben findest du – neben einer Angabe zur jeweiligen Dosierung – auf den Etiketten der unterschiedlichsten Pflegeprodukte. Da Glycolsäure die kleinste Molekularstruktur aller AHA hat, kann es besonders gut in die Haut eindringen und dort tiefenwirksam arbeiten.

Wogegen hilft Glycolsäure?

Die häufigste Anwendung mit AHA ist ein Peeling – das chemische Treatment wird sowohl von Kosmetikern als auch von Dermatologen angeboten. Damit werden die abgestorbenen Zellen aus der Haut gelöst, durch eine Tiefenreinigung ist sie sofort weicher und rosiger. Das Hautbild kann zudem aber auch langfristig sichtbar verbessert werden, denn Glycolsäure regt die Collagenproduktion an und sorgt für den Neuaufbau der Haut, die fester und widerstandsfähiger nachwächst. Dadurch erzielt man nicht nur einen Anti-Aging-Effekt im Gewebe, auch zuvor sichtbare Falten, Linien und (Akne-)Narben können komplett verschwinden. Darüberhinaus werden mit AHA auch sehr trockene oder fettige Haut, Tränensäcke, Pigmentflecken oder rote Stellen behandelt. Weil der Wirkstoff besonders tief in die Haut eindringen kann, lassen sich an ihn gekoppelt auch weitere Pflegeprodukte effektiv mit einschleusen.


Wichtig bei der Anwendung

Die meisten Pflegeprodukte enthalten eine Konzentration von vier bis zehn Prozent Glycolsäure. Diese können problemlos und regelmäßig zu Hause angewendet werden und sind selbst für empfindliche Haut gut verträglich. Glycolsäure findest du in Peelings sowie in Masken, Seren, Cremes, Waschlotionen oder Tonics. Da die Höhe der Dosierung entscheidend für den Effekt und seine Dauer ist, arbeiten Ärzte und Kosmetikerinnen mit viel stärkeren Lösungen. Diese müssen jedoch nach kurzer Einwirkest neutralisiert werden und dürfen auf keinen Fall eigenständig angewendet werden, da Verletzungsgefahr besteht.


Jetzt shoppen: Pflegeprodukte mit Glycolsäure







1. NIP+FAB - Exfoliate Glycolic Fix - Mikrofaser-Maske mit Peeling-Effekt - Transparent  -  7,49 €
2. Rodial Super Acids X-treme Exfoliating Glycolic Cleanser 135 ml - 32,50 €
3. Biodroga MD Skin Booster Anti-Pigmentflecken Serum 30 ml - 59,00 €




















1. Pixi - Gesichtstonikum „Glow Tonic“ - Damen A4040  -  14,00 €
2. Elizabeth Arden - Skin Illuminating Retexturizing Pads – 50 Pads – Gesichtspads -  52,00 €
3. Mario Badescu The Radiant Hautpflege-Trio - Assorted  -  50,00 €


 
 
FOLLOW ANNIES BEAUTY HOUSE:
instagram I facebook I twitter 
 

Annie Knitter

ANNIE

CEO, EDITOR

ANNIE IST GRÜNDERIN UND CEO VON "ANNIES BEAUTY HOUSE", DEM FASHION, BEAUTY & LIFESTYLE BLOG AUS DEUTSCHLAND. ANNIE ZEIGT AUF IHREM DEUTSCHSPRACHIGEN FASHION BLOG REGELMÄSSIG NEUE OUTFITS & TRENDS, SOWIE BEAUTY-REPORTS, PRODUCT REVIEWS UND BEITRÄGE ZU WOHN- & INTERIOR TRENDS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥ Be nice and behave ♥ ...and thanks for your comment ♥

Instagram

FOLLOW ME @INSTAGRAM