Lady Dior Art – Neuinterpretation einer Taschenikone



Ein echter Klassiker: 1995 erblickte Lady Dior das Licht der Welt. Bereits letztes Jahr bekamen eine Handvoll Künstler anlässlich des Projekts „Lady Dior Art“ die Möglichkeit, die Kult-Bag neu zu interpretieren – und auch dieses Jahr dürfen wir uns auf neue Versionen der ikonischen Handtasche freuen.







Die Geschichte der Lady Dior

1995 von Dior auf den Markt gebracht, erlangte die damals noch namenlose Tasche bereits ein Jahr später Kult-Status. Wieso? Dank Prinzessin Diana, die sich in Paris in die Handtasche verliebte und ihr so ihren Namen gab. Die Neuinterpretationen der Tasche, die ab sofort erhältlich sind, wurden von international renommierten Künstlern designt. Wir zeigen unsere Favoriten.

Der Allrounder in Nude von David Wiseman


© Dior


Wolkige Aussichten von Friedrich Kunath


© Dior




Ein Blumenmeer von Jamilla Okubo


© Dior


In angesagter Spiegel-Optik von Lee Bul


© Dior



Die Kuschel-Version von Namsa Leuba


© Dior


Wo kann man die „Lady Dior Art“-Taschen shoppen?

Nur in exklusiven Boutiquen von Dior, darunter New York, Vancouver, Paris, London, Mailand und Dubai, sind die Taschen der „Lady Dior Art“-Kollektion erhältlich. Gute Nachricht? Die Auswahl unseres nächsten Urlaubsziels war noch nie so einfach! Wir packen jetzt schon mal unsere Koffer und fliegen ohne Handtasche los – mit einer neuen kommen wir ja auf jeden Fall zurück.





FOLLOW ANNIES BEAUTY HOUSE:
instagram I facebook I twitter 
 

ANNIE

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM