'Wir gehören nicht hierher' - bewegendes Familiendrama mit Anton Yelchin

"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here"


Im Familiendrama "Wir gehören nicht hierher" wird Catherine Keener als Matriarchin eines dysfunktionalen Familienclans an ihre Grenzen getrieben, als ihr Sohn verschwindet.




"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here" - Screen capture Anton Yelchin



„Star Trek“-Schauspieler Anton Yelchin starb am 19. Juni 2016 nach einem Unfall vor seinem eigenen Haus. In seinen zahlreichen Filmen lebt der Star weiter. Demnächst erscheint mit „Wir gehören nicht hierher“ eine seiner letzten Arbeiten auf DVD.


INHALT


Mutter Nancy Green, die den Familienvorstand über eine ganze Schar von Kindern und Verwandten innehat, was aber nicht bedeutet, dass die Greens eine funktionierende Familieneinheit wären. Mehr schlecht als recht hält Nancy den ganzen Haufen zusammen, doch als plötzlich ihr Sohn Maxwell verschwindet, droht auch sie zu verzweifeln.


"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here" DVD Movie Covers





Facts & Wissenswertes


„Wir gehören nicht hierher“  trug anfangs noch einen Arbeitstitel, der den Familiennamen seiner Figuren einbezog: „The Greens are Gone“ und ist ein amerikanischer Drama Film, der von Regie-Neuling Peer Pedersen auch geschrieben wurde. Die Filmstars Catherine Keener, Kaitlyn Dever, Anton Yelchin (in seinem letzten Filmauftritt), Riley Keough, Annie Starke, Cary Elwes und Maya Rudolph.


"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here"  - Screen capture Kaitlyn Dever

"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here" - Screen capture Catherine Keener

"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here" - Screen capture Anton Yelchin




Produktion

Am 14. Mai 2014 wurde bekannt gegeben, dass Catherine Keener, Kiernan Shipka, Anton Yelchin, Riley Keough, Annie Starke, Cary Elwes und Lois Smith zur Filmbesetzung  des Familiendramas gehören würden. „The Greens Are Gone“ (AT). Peer Pedersen gibt hier sein Regiedebüt auf dem auf der Grundlage seines eigenen Skripts; produziert wurde der Film von Annelise Dekker, Adam Gibbs, Michael Kristoff und Roger Joseph Pugliese. 
Catherine Keener wird die Mutter einer dysfunktionalen Familie spielen, die nach dem Verschwinden ihres Sohnes, der von Yelchin gespielt wird, an ihre Grenzen gebracht wird. Shipka wird ihre bipolare Teenager-Tochter spielen, während Keough und Starke die unruhigen Töchter spielen. Glenn Closes Real-Life-Tochter Starke gibt ebenfalls ihr Schauspieldebüt im Film. 




Dreharbeiten

Die Hauptdreharbeiten des Films begannen am 7. Juli 2014 in Worcester, Massachusetts. Ende der Filmaufnahmen war am 24. Juli 2014.




"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here" / Screen Capture Anton Yelchin

"Wir gehören nicht hierher" - "We don't belong here"  // Screen Capture Anton Yelchin

Anton Yelchin


Vor seinem Tod Mitte Juni 2016 stellte der US-Schauspieler Anton Yelchin einige Filme fertig, die noch nicht veröffentlicht wurden. So flimmerten bei den diesjährigen Filmfestspielen in Sundance (19. - 29. Januar 2017) gleich zwei Werke mit Yelchin über die Leinwände. Doch neben „Thoroughbred“ von Cory Finley und „Rememory“ von Mark Palansky gibt es in „Wir gehören nicht hierher“ von Peer Pedersen ebenfalls ein Wiedersehen mit Yelchin. Das düstere Familiendrama erscheint am 20. April 2017 in Deutschland auf DVD. In die Hauptrollen schlüpften unter anderem Kaitlyn Dever („Justified“), Maya Rudolph („Brautalarm“) und Justin Chatwin („Shameless“).












FOLLOW ANNIES BEAUTY HOUSE:
instagram I facebook I twitter 
 

ANNIE

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM