TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen

TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen


Wir sehen es aufeinmal fast überall... egal ob auf den verschiedensten Blogs, Fashion Magazinen, Instagram oder Laufstegen. Blusen und Herrenhemden falsch herum getragen. Das Hintere nach Vorn gedreht... und wie sich zeigt, sieht dieser Trend wirklich weit weit besser aus, als er sich im ersten Moment anhört. 




Der „Hemd-verkehrt-herum-tragen“-Trend



Völlig egal ob offen oder zugeknöpft, ob in Hose o. Rock reingesteckt oder raushängend... geknotet oder eben ganz wie ihr es mögt. Auf Fashionbildern, egal ob auf Instagram oder anderen Plattformen wirkt der Falsch-Herum-Trend wirklich tragbar. Ganz anders als manch anderer Modetrend. So scheint es aktuell zumindest. 


TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen





Bekannt ist ja, dass wir abseits der Fashion Week so manchen Trend sehen, den wir nur allzu gern nach stylen möchten. Warum uns der „Hemd-verkehrt-herum-tragen“-Trend, so gut gefällt? Hier sind 5 Gründe dafür:


TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen



1. Aus alt mach neu! Upcycling ist in und wird immer beliebter.  „Falsch“ rum getragen wird ganz schnell aus dem alten Klassiker „weißes Hemd“ DAS neue Lieblingsteil im Kleiderschrank. Aber nicht nur weiße Hemden finden ihren zweiten Frühling. Kramt einfach mal in Daddy's alten Hemden oder fragt euren Liebsten ob er nicht ein oder zwei Hemden entbehren kann.

2. Durchdacht undurchdacht: Gut, der Look mag zwar ausschauen nach „Ooops, da hab ich mein Hemd verkehrt rum an“ , ist doch aber ziemlich durchdacht. Denn von vorne sieht es simpel und clean aus, von hinten ganz schön raffiniert! 

3. Schöner Rücken kann auch entzücken: Ein hübscher Rückenausschnitt ist manchmal aufregender und sexier als das tiefste Dekolleté.

4. Unser Portemonnaie wird es uns danken: Unter uns Mädels... weil wir doch alle noch Blusen oder Hemden im Schrank haben, ist der „Hemd-verkehrt-rum“-Trend ein wahrer Budget-Knüller.

5. Knotenpunkt: Weil wir zu faul sind immer alle Knöpfe vom Hemd zu zumachen, lassen wir es einfach und knoten die Enden im Rücken zusammen (sieht außerdem auch noch viel stylisher aus).


TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen

TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen

TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen



Blusen, Hemden & alles was zugeknöpft werden kann, wird also nun nicht mehr, wie gehabt, vorne zugemacht, sondern hinten. Sei es euer Jeanshemd, ein schlichtes weißes Hemd mit langen oder kurzen Ärmeln oder sogar Polkadots Print und Cardigans – alles ist erlaubt! Und statt Dekolletté gibt es also tiefen Rückenausschnitt.  ....und ihr könnt euer Hemd, Bluse & Co. entweder Binden oder knöpfen. 

Wer es etwas sexier mag, der lässt die Bluse etwas offen und zeigt etwas Haut. Für's Büro dagegen scheint der Style vermutlich eher unpraktisch, denn bei einem offenen Rückenausschnitt sieht ein BH eher unschön aus. Gar keinen zu tragen, bietet sich allerdings ebenfalls nicht unbedingt an. Hier ist nicht sicher, ob euer Chef den Trend wirklich so mögen würde. 

Was haltet ihr vom " „Hemd-verkehrt-herum-tragen“-Trend und wie würdet ihr ihn tragen und kombinieren?


TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen
 
TREND REPORT: TOP 5 Gründe warum wir Blusen & Hemden jetzt umdrehen






FOLLOW ANNIES BEAUTY HOUSE: [BLOGLOVIN‘] [FACEBOOK] [TWITTER] [INSTAGRAM)




picture source: pinterest, google

ANNIE

1 Kommentar:

  1. Gute be- und geschrieben. Also ich finde den Trend ja untragbar ... weshalb ich ihn auch fürchterlich durch den Kakao ziehen musste :)

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM