Tage wie dieser... sollten nicht sein


Bild Quelle: medi-learn.de
Erstens kommt es anders und zweitens als man es sich fest vorgenommen, geplant und gewünscht hat. Dass manchmal einfach alles Unglück zusammen kommen kann, an einem einzigen Tag... und Neeein, dieser Tag muss nicht immer ein Freitag der 13. sein, habe ich vor kurzem mehr als deutlich zu spüren bekommen.


Geplant war für mich, dass ich am 24.07. zu einem Bloggertreffen nach Oberhausen fahren wollte. Ich hatte noch kurz vorher Martina Bescheid gegeben, dass alles klappt und ich mich schon sehr freue.

Dafür fing der nächste Tag schon sehr 'vielversprechend' an. Kennt ihr das, wenn ihr wach werdet und schon so ein ungutes Gefühl habt? Ging mir ähnlich, als ich von meiner Mitbewohnerin hörte, dass wir weder Internet noch Telefon haben. Scheinbar lag wieder eine Störung bei o2 vor. Nichts Neues um ehrlich zu sein, aber für mich schon irgendwie unpraktisch. Ich wollte vor Abfahrt nochmal alle Mails checken etc. Aber hey, für die Anfahrt habe ich ja immer noch ein Navi System und Gott sei Dank hatte ich mir auch so gemerkt, wo wir uns... und wann wir uns treffen wollten.

Also wollte ich mich fertig machen und bekam den nächsten sehr mächtigen Dämpfer als ich im Bad stand und meine Hände begutachtete. Wie schon erwähnt, greife ich doch lieber zum Selbstbräuner um ein wenig Sommerbräune zu bekommen, da ich die Sonne auch nicht immer so ganz vertrage. Normalerweise läuft eigentlich immer alles tutti palletti. Nur diesmal natürlich nicht. Plötzlich waren meine Hände braun vom Selbstbräuner. Warum weiß ich nicht, denn ich habe mir die Hände sofort gründlich geschrubbt gehabt nachdem ich mich damit  eingecremt hatte... Nur dafür hatte mein restlicher Körper keine Farbe angenommen. Bzw so spärlich, dass es nur fleckenweise war. Diese Flecken konnte ich dann mit Zitrone entfernen, natürlich ließ sich die Farbe auf meinen Handinnenflächen davon wenig beeinflussen. Aber hey, davon lass ich mich doch nicht beeindrucken. Da steh ich drüber. Dachte ich mir so.



Also fertig gemacht, Kamera eingepackt und Navi eingestellt und los gings. Lieblings-CD in den Player gepackt und schon auf die Fahrt und vorallem auf das Treffen in Oberhausen gefreut. Und dann kam das, was ich am wenigsten erwartet habe... kurz hinter Köln gab der Motor aufeinmal nur noch sehr seltsame Geräusche von sich, bis zur nächsten Tankstelle hab ichs dann noch geschafft, nur um mir dann vom Werkstattfritzen, der zufällig mit seinem Wagen dort war, sagen lassen zu müssen, dass der Motor hin und das Auto tot ist. Ich hätte heulen können. Aber die Blöße wollte ich mir natürlich vor einem Fremden  nicht geben. Handy rausgeholt und mit Entsetzen festgestellt, dass der Akku unterwegs den Geist aufgegeben hat. Das kommt davon, hätte ich mal zu Hause noch drauf geschaut. 

Dass der Motor jetzt im Eimer ist, liegt bzw lag wohl daran, dass der Motor einige Male zu heiß gelaufen ist, der Matiz aber eben leider keine Temperaturanzeige hat. Wie kann man denn bitte schön so ein Auto bauen? Wer macht denn so einen Schrott?! Die Kamera ließ mich übrigens auch hängen, auch hier, bei dem bekannten Batterienfresser, hatte ich vergessen Ersatzbatterien mitzunehmen.  Wenns kommt, dann Knüppeldicke... Immer auf die kleinen... dann konnte ich noch nichteinmal zu Hause anrufen, da ja immer noch kein Internet und Telefon funktionierte. Merkte ich jedenfalls sehr schnell, als ich von der Tankstelle direkt bei uns anrufen wollte. Ich habe dann versucht die Nummer meines großen Neffens in meinem völlig verzweifelten Kopf zusammen zu bekommen um meine liebe, beste Freundin aka Lieblings-WGM anzurufen.

das sind alte Bilder, da ja leider weder Handy noch Kamera einsatzfähig waren. RIP Tweetie :( :'(



Am späten Nachmittag war ich dann, auch dank Kiki, völlig fertig mit den Nerven, inzwischen juckenden Händen und nicht gerade der besten Laune wieder zu Hause. Das Internet und Telefon war dann noch eine ganze Woche tot, ich hatte Ausschlag von irgendwas und Juckreiz überall, vorallem an meinen Händen und Armen und bin fast an die Decke gegangen, weil ich nicht mehr wusste wohin vor lauter Juckerei. Mein armes kleines gelbes Auto ist tot und ich hatte mich doch so auf das Bloggertreffen gefreut. Vielleicht ergibt sich ja doch nochmal die Gelegenheit auf ein nächstes Mal.

Lassts euch gesagt sein, man braucht keinen Freitag den 13. damit alles schiefgeht. Es geht auch an einem Donnerstag dem 24.











ANNIE

1 Kommentar:

  1. Das ist echt ein mieser Tag und wirklich nicht schön =/

    und es ist auch schade, weil das Treffen so viel Spaß gemacht hatte und du viel verpasst hast =/

    Das mit O2 kenne ich, bin froh das ich da nicht mehr bin, wir hatten auch eine Störung nach der nächsten, daher habe ich da gekündigt.

    Liebe Grüße
    Vivi

    AntwortenLöschen

Durch die Veröffentlichung eines Kommentars erklärst du dich ohne gesonderte Zustimmung damit einverstanden, dass anniesbeautyhouse.de deine Daten laut DSGVO speichert. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, Email Adresse, Kommentar sowie IP-Adresse und den Zeitstempel des Kommentars. Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar jederzeit zu löschen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz und der DSGVO findest du in meinem IMPRESSUM und in meiner DATENSCHUTZERKLÄRUNG .


Weiter weise ich darauf hin, dass beim Kommentieren deine gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare Email Adresse) an Auttomatic geschickt wird, damit (falls vorhanden) dein Gravatar (= persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann.

Instagram

FOLLOW US @INSTAGRAM